HELP CENTER

FYTA BEAM & HUB

Wie richtet man den FYTA Beam ein?

1. Geh bitte auf das Pflanzenprofil

2. Klick auf „FYTA Beam“ links unter dem Foto,

3. Wähle „add Beam“.

4. Dann einfach durch den Onboarding Prozess gehen.

Schritte 1- 4 mit anderen Pflanzen & Sensoren wiederholen

Wie geht das verdammte Batteriefach auf?

Ja, das Batteriefach ist kniffelig. Dafür ist es bombenfest! Und glücklicherweise muss man das nicht oft machen. Der Trick ist eine Druck-Drehbewegung:

  • Die Drehrichtung des Deckels ist für Europäische Standards ungewöhnlich. D.h. um das Fach zu öffnen dreht man nach rechts, um es zu schließen nach links.
  • Beim Drehen den Deckel SANFT an das Fach andrücken.
  • Wichtig: das Fach dreht zum Öffnen nur ungefähr einen Zentimeter nach rechts, dann kann man den Deckel bereits abnehmen.

Mein Beam hat nicht gekoppelt. Und nun?

Bitte überprüfe zunächst ob Du die neueste Version der App geladen hast. Schau dann bitte in die Einstellungen unter "My sensors" ob es ein neues Firmware Update für die Beams gibt. Versuch dann bitte nochmal den Beam zu koppeln.

Du brauchst die Batterie dafür übrigens nicht neu einzulegen. Drücke zum Koppeln einfach auf den Knopf am Hals des Beams sobald die Koppelaufforderung erscheint. Falls das auch nicht klappt, melde Dich bitte: hello@fyta.de (mit Info's zu Deinem Smartphone. Das hilft)

Wie kann man den Hub einrichten?

Um den Hub einzurichten, klicke bitte oben rechts in der Gartenansicht auf das + Zeichen. Gehe dann durch den Hub-Onboarding Prozess.

Wichtig: nachdem der Hub angebunden ist, muss nichts mehr weiter getan werden. Die Sensoren senden immer automatisch einmal die Stunde Daten an den nächstliegenden Hub.

Nachdem die Daten das erste Mal an den Wifi Hub gesendet wurden (nach ca. 1 Stunde), taucht in den Pflanzenprofilen auch ein Wifi Zeichen auf.

Wie verbinde ich die FYTA Beams mit dem Hub?

Gar nicht. Geräte miteinander koppeln ist very 2018. Unsere FYTA Beams verbinden sich dynamisch immer den nächstliegenden Hub. Und zwar einmal die Stunde.

Nachdem die Beams das erste Mal Daten an den Wifi Hub gesendet wurden, taucht in den Pflanzenprofilen auch ein Wifi Zeichen auf. Das kann beim ersten Mal aber ca. 1 Stunde dauern.

Kann der FYTA Beam wirklich meine Pflanzen retten?

Es gibt keine Garantie, dass der FYTA Beam alle deine Pflanzen rettet. Pflanzen sind komplexe Lebewesen, die mehr brauchen als Licht, Wasser, Dünger und Wärme. Aber der FYTA Beam wird dir dabei helfen, deine Pflanzen und ihre Bedürfnisse besser zu verstehen.

Stell dir den FYTA Beam am besten als eine Art Fitnesstracker vor, der nicht nur deinen Puls, deine Bewegungen und deinen Schlaf überwacht, sondern dich auch immer wieder mit Gesundheitsinformationen versorgt, und dich dazu bringt, gesunde Gewohnheiten zu etablieren. So in etwa funktioniert der FYTA. Nur eben für Pflanzen 😎

Es gibt ja noch andere Sensoren, was ist denn so besonders am Beam?

Der FYTA Beam hat mehr Technologien integriert; nämlich sechs statt nur vier! So bekommst du mit dem Beam genauere Messwerte, aussagekräftigere Analysen, eine bessere Wi-Fi-Anbindung sowie Pflanzenerkennung und Diagnostik per Foto. Außerdem legen wir hohen Wert auf Langlebigkeit und Nachhaltigkeit!

Messgenauigkeit: Unser Sensor erfasst zum Beispiel Bodenfeuchte und EC-Gehalt (Salz/Dünger) für das gesamte Erdvolumen im Topf – nicht nur zwischen zwei Punkten wie die meisten anderen Sensoren. Wenn deine Pflanzen groß sind oder wachsen, kannst du die Bodenstäbe mit entsprechend längeren Stäben austauschen. Wir messen Licht auch so, wie die Pflanze es wahrnimmt – also nicht nur hell/dunkel, sondern das gesamte Lichtspektrum (RGB und IR).

Analysestärke und Unterstützung bei der Pflanzenpflege: Messwerte werden in real time und im Zeitablauf analysiert: Unsere App lernt mithilfe von KI die individuellen Bedürfnisse deiner Pflanze kennen – und passt die Analyse entsprechend an. Wie ein guter Fitnesstracker, dem du mit der Zeit mehr und mehr Daten gibst. Für Pflanzen kann das derzeit kein anderer Sensor. Die App bietet dir außerdem auch ganz konkret Pflegehinweise und Tutorials.

Plant ID und Health Check: Unsere App hat eine Foto-Pflanzenerkennung integriert, falls du den Namen deiner Pflanze nicht mehr weißt. Wir sind auch gerade dabei eine Foto-Diagnostik zu integrieren für den Fall, dass deine Pflanze doch mal krank wird.

Optionale Wi-Fi-Anbindung: Unser FYTA Beam funktioniert per Bluetooth, bei Bedarf aber auch per Wi-Fi. Heißt im Klartext: Du weißt auch dann, wie es um deine Pflanzen steht, wenn du mal im Urlaub bist.

Langlebigkeit: Die Firmware unseres Sensors ist update-fähig (OTA) und unsere Bodenstäbe lassen sich bei Bedarf austauschen. Du wirst also lange an unserem Sensor Freude haben.

Nachhaltigkeit: Wir haben im Design des Pflanzensensors besonders auf Nachhaltigkeit geachtet. Das Sensorgehäuse besteht zu 50 Prozent aus recyceltem Plastik. Unser Sensor versorgt sich auch primär über eine Solarzelle – damit erhöht sich die Batterielaufzeit um mehrere Jahre.

Was genau misst der FYTA Beam?

Der FYTA Beam misst Bodenfeuchtigkeit, Düngegehalt, Licht und Temperatur. Wenn du ein Kombipack bestellst, erhältst du außerdem ein pH-Kit mitgeliefert, um herauszufinden, ob deine Pflanzen in der richtigen Erde stecken. Auch dabei hilft dir die App.

Brauche ich für jede Pflanze einen FYTA Beam?

Theoretisch ja. Der FYTA Beam misst und analysiert ja fortlaufend die Daten für eine Pflanze. Du hast aber die Möglichkeit, den FYTA Beam für Schnelltests von einer Pflanze in die nächste zu bewegen. Dafür gibt es extra eine Funktion in der App, die diesen Prozess vereinfacht. Damit kannst du zumindest kurz schauen, ob einer Pflanze Wasser fehlt, oder wir gerade die Standortbedingungen sind. Alternativ kannst du den FYTA Beam auch immer wochenweise auf deine Pflanzen wechseln. Am besten ist es aber, wenn der Beam in der Pflanze verweilt.  

Erkennt der FYTA Beam Staunässe?

Jein. Der FYTA Beam ermittelt die Feuchtigkeit im gesamten Topfbereich. Da Staunässe in der Regel durch Überwässerung entsteht, warnt dich der FYTA Beam schon bevor sie überhaupt entsteht. Für eine akkurate Messung ist es wichtig, dass du die Stablänge an die Höhe des Topfes anpasst.

Funktioniert der FYTA Beam auch für Orchideen?

Der FYTA Beam ist auf handelsübliche Grünpflanzenerde kalibriert. Orchideen sitzen gewöhnlich in Mulch-haltigen Substraten. Das ist leider nicht besonders leitfähig und fällt daher leider raus. Wir arbeiten aber für alle Orchideenliebhaber:innen an einer Lösung!

Jede Pflanze hat eigene Bedürfnisse, die sich auch mal ändern. Ist das nicht schwierig zu messen?

Yep, das ist in der Tat kompliziert. Darum arbeiten wir mit einem ganzen Team von Pflanzen- und Datenwissenschaftler:innen zusammen. Unsere Algorithmen analysieren alle Umweltfaktoren, die der Sensor misst, Spezies- und Jahreszeitgerecht. Mit der Zeit aka mehr Daten lernen wir mehr über deine Pflanze, und können dann sogar auf ihre individuellen Bedürfnisse eingehen Wie ein guter Fitnesstracker, der mit der Zeit mehr über dich erfährt. Du musst dir bei Fragen auch nicht mehr mühsam Informationen zusammensuchen: Unsere App stellt sie kompakt und gut aufbereitet für dich bereit!

Was ist der FYTA Hub? Und brauche ich den?

Das kommt auf deine Bedürfnisse an. Du kannst die FYTA Beams problemlos über Bluetooth anbinden. Die Anzahl der Sensoren in einer reinen Bluetooth-Konfiguration beeinträchtigt aber die Nutzerfreundlichkeit: Um die Daten ohne Hub abzurufen, musst du die App in der Nähe der Beams öffnen. Je mehr Beams zusammenstehen, und je seltener du die App öffnest, desto länger dauert der Datendownload. Mit einem Wi-Fi Hub werden die Daten stündlich von den Beams gelesen, und die Auswertungen werden dir automatisch zugesendet.

Wie viele FYTA Beams kann ich an einen Hub anbinden?

Solange die FYTA Beams innerhalb der Wi-Fi-Range zum Hub stehen, so viele wie du willst. Wirklich wahr.  

Ich raff das nicht. Spricht die Pflanze jetzt mit mir oder nicht?

Naja, wir können nicht zaubern. Wir messen nur Werte und analysieren diese. Aber es wird sich ein wenig so anfühlen, als würde die Pflanze mit dir über Nachrichten kommunizieren.

FYTA APP

Gibt es die App auch auf Deutsch?

Ja! Aktuell gibt es die FYTA App in Deutsch und Englisch. Die Spracheinstellungen lassen sich in den Settings ändern.

Was kostet die App?

Nichts. Nada. Rien.

Kann die Photo ID auch Freilandpflanzen erkennen?

Aber ja! Probier's gerne mal aus! :)

Warum macht ihr nur soviele Updates???

Wir bringen derzeit einmal die Woche neue App und Firmware Updates raus. Da wir gerade erst Mitte Juni gelauncht, finden wir gerade mit euch gemeinsam heraus, was wir noch verbessern können. Und wir finden immer wieder neue Bugs, und haben noch viele tolle Ideen. Damit ihr nicht solange warten müsst, bis Dinge besser funktionieren, machen wir häufige Updates. In ein paar Monaten wird es sicherlich etwas ruhiger werden.

Meine Pflanze wird nicht erkannt, und jetzt?

Wir haben schon mehr als 1.400 Zimmer- und Topfpflanzen in unserer Datenbank. Damit decken wir den Großteil der handelsüblichen Zimmerpflanzen ab. Falls deine nicht dabei ist, kannst du uns kurz in der App eine Nachricht senden, und wir pflegen die Pflanze direkt in unserem nächsten Update mit ein. In der Zwischenzeit ordnen wir deiner Pflanze Werte aus derselben Pflanzenfamilie zu. 

Gibt es die FYTA App für Android und iOS?

Ja, beides!

In welchen Sprachen ist die FYTA App erhältlich?

Die FYTA App gibt es auf Englisch und voraussichtlich ab August auch auf Deutsch.

SHOP & VERSAND

Meiner Pflanze geht's gar nicht gut. Wann kommt endlich der FYTA Beam? 

Der FYTA Beam ist seit Juni regulär erhältlich – also schnell in den Shop!

Wo und wann kann ich die FYTA App downloaden?

Die FYTA App ist bereits zum Download bereit, sowohl im Apple Store als auch bei Google Play.

Wir freuen uns auch, wenn du ab und zu bei uns reinschaust! Auf Instagram und auf unserer Website präsentieren wir regelmäßig neue Pflanzenprofile, Plant People und neue Tutorials.

Versendet ihr auch außerhalb der EU?

Ja, wir liefern auch außerhalb der EU und zwar nach UK, US, AUS, NZ, Türkei und Israel.

Gibt es den FYTA Beam auch im Wholesale or Bulk?

Ja, na klar! Schreib einfach eine E-Mail an Sylvie: marketing@fyta.de

INSIDE FYTA

Seit wann gibt es FYTA und wer steht dahinter?

FYTA wurde 2018 gegründet. Die Co-Founder sind Claudia Nassif, Sylvie Basler und Alex Schmitt.

Wer ist mein:e Ansprechpartner:in für Collabs oder Presseaktivitäten?

Kontaktiere gern Sylvie, am besten per E-Mail: marketing@fyta.de. Sie freut sich über deine Anfrage!

Wo kann ich mich melden, wenn ich mit euch arbeiten möchte?

Du hast Interesse daran, Teil unseres wundervollen Teams zu werden? Yay! Wir freuen uns! Schick uns einfach einen Lebenslauf und ein aussagekräftiges Anschreiben an hello@fyta.de. Deine Ansprechpartnerin ist in diesem Fall Claudia.