"ICH WOLLTE ÜBER DINGE REDEN, DIE MICH BESCHÄFTIGEN."

- DUC NYUGEN

"GRRRR ...

don't come near HIS plants!"

PLANT TALK GOES SOCIAL

Duc aka Mrplantast ist mehr als ein weiterer „boy with plants“. Wie es zum grünen Rausch gekommen ist? Ob Plant Addiction Spätfolgen hat? Und was das mit sexy Posing zu tun hat? Finden wir raus.

Duc, ist unter @mrplantast auf Instagram zu finden und bekennender Plantoholic. Vor einigen Jahren leckt er grünes Blut und kann seitdem nicht mehr ohne: „Es ist wie eine Sucht.“ – Duc, we feel you!

Für Pflanzen interessiert sich Mrplantast irgendwie schon immer. Beim Einzug in seine Wohnung in Berlin Friedrichhain hat er grüne Mitbewohner jedoch nicht wirklich auf der Agenda. Zu verbindlich, zu needy, zu moody!: „Ich dachte mir, ich bleibe hier sowieso nicht so lange, und deswegen brauche ich mir gar keine Pflanzen anzuschaffen.“

Youtube ändert das. Eher durch Zufall, klickt sich Duc durch Pflanzenkanäle. Ein Tutorial hier, 2/3 HowTos da, ach und diese Raritäten….! Irgendwann jagt ein Plant Nerd den nächsten. Längst ist Duc neugierig. Wie kann man sich soooo für Pflanzen begeistern? Rote Bäckchen für grüne Blätter? Really?

"ES IST WIE EINE SUCHT!"

Aber irgendwie hat es ihn erwischt. Passion ist ansteckend und Duc in love.

Und so kommt Natur in seine vier Wände. Schnell belagern grüne Buddies seine Regale, Gießkannen und Schaufeln werden angeschafft. Es bleibt aber nicht nur beim Gießen, Düngen, Umtopfen und Propagieren. Duc dokumentiert sein Tun, lichtet Raritäten ab und wenn er schon dabei ist auch gleich sich selbst. Duc postet. Anfangs im privaten Channel. Schnell wird es zu viel des Grünen für seine Freunde. Über Nacht entsteht der Channel Mrplantast und Duc legt richtig los: „Das exzessive Hobby entstand dann tatsächlich von heute auf morgen.“ Spruch in seiner Bio: „Finding rare plants is like having a good date – hard“. Pflanzen also als Date-Ersatz? Dann doch nicht. Aber er gibt zu: Seine Pflanzen lenken ihn davon ab, dass er momentan Single ist (Shout-out an dieser Stelle an alle da draußen – meldet euch!).

Viele Plant-Lover sind regelrechte Pflanzen-Hunter – je schwieriger es ist, die Pflanze zu ergattern, desto besser. Duc ist hier keine Ausnahme. „Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, meine Lieblingspflanze sei eine Efeutute, es geht dann eher in Richtung der teureren und selteneren Varianten.“

Der Thrill Außergewöhnliches im Wohnzimmer stehen zu haben, hat Duc am Anfang seiner Pflanzenleidenschaft besonders angetrieben, teilweise sogar mit negativen Folgen:„Also früher, als ich angefangen habe, war das eben sehr exzessiv und wurde schon zur Sucht. Ich habe sehr viel Geld für Pflanzen ausgegeben und sehr viel Zeit in dieses Hobby investiert und dieses Verhalten hat bei mir am Ende viel Stress, unbewussten Stress ausgelöst.“

Mittlerweile ist er eher Trendsetter als Trend-Follower und macht nur noch das, was ihm gut tut. Wir finden ja: „All Plants are beautiful“ und das sieht Mrplantast mittlerweile genauso. Zudem stört er sich an dem Gedanken, dass das neue innenhäusliche Gärtnern nur ein Trend sein soll. Seiner Meinung nach wird die Plant-Lover Community durch Social Media sogar noch um einiges größer werden.

Doch ist alles in Ducs Leben nur GrünGrünGrün?

Seine vierbeinigen Mitbewohner grenzen jedenfalls eher an cuteness overload und sind ebenfalls ausgesprochene Pflanzenliebhaber erster Stunde. Bisher wurde noch keine Pflanze angeknabbert, lediglich ein Blumentopf kam zu Bruch. Und wir sind uns sicher: Trotz umfassender Pflanzenliebe bekommen die beiden Katzen ausreichend Streicheleinheiten und Instagram Fame – Fantastic!

Ziemlich beeindruckend ist Ducs Wissen, wenn es um Hauspflanzen geht. Aufgrund seines Plant-Know-hows hätten wir gewettet, dass er auch abseits seines Instagram-Channels mit Pflanzen und Botanik zu tun hat. Doch weit gefehlt. Im „echten“ weniger grünen Leben arbeitet Duc als Logopäde und ist in Berlins Ballroom-Community aktiv. „Wenn ich mich für Sachen wirklich interessiere, dann sauge ich das Wissen auf wie ein Schwamm. Ich interessiere mich einfach auch für Fachbegriffe, hatte Latein in der Schule und dadurch fällt mir in der Pflanzenwelt einiges leichter.“

Leicht fällt es uns auch zu glauben, dass nicht nur gleichgesinnte Plant-Lover Duc mit großem Interesse folgen. Er setzt sich gerne umringt von Grün in Pose – eine Melange aus High-Fashion-Vogue Shooting und sexy Tarzan. Was hat es damit auf sich?

„Ich bin ein Mensch, der gerne unkonventionelle Sachen macht. Vor allem durch meine Nähe zur Ballroom-Community habe ich gelernt, mehr zu mir selbst zu stehen und mehr zu machen, was ich möchte und nicht so darauf zu achten, was die Gesellschaft denkt. Es gab auch eine Zeit, wo ich mich sehr für meinen Körper geschämt habe und mich nicht wohlgefühlt habe und auch wenn die Message vielleicht nicht so präsent ist, aber es ist mir sehr wichtig, mit mir im Reinen zu sein und das zu zeigen, was ich habe.“

Und, dass ist das was Mrplantast so spannend macht! Längst ist aus Ducs Profil mehr geworden als ein grüner Feed. Duc nutzt die Plattform, um politisch-soziale Statements zu setzen.

Er kombiniert seine Liebe zu Pflanzen mit Denkanstößen zu Themen wie u.a. queerness, gender roles und dem Infrage stellen heteronormativer Identitäten.

„Ich wollte schon immer mal über diese Themen sprechen (…) und mich so zeigen, wie ich auch bin. Und dazu gehören eben Themen wie gender, queerness und einfach kritische Hinterfragungen. Ich will dazu ermutigen, auch ruhig andere Themen anzusprechen. Man sollte nicht unbedingt Angst haben vor dem, was andere Leute denken.“

Wenn Pflanzen nicht nur Herzen erobern, sondern auch dazu beitragen den Grips zu aktivieren, sagen wir: „Bitte mehr davon!“